Investor-Gesellschaft (UG) & Co KG

image_pdfimage_print

 

E4USTE200_Img_Investor_1

Die Investor-Gesellschaft ist eine Personengesellschaft nach deutschem Recht.  Jeder Investor, der in ein E4U S-Type Business

  • Rechtsform: KG oder UG & Co KG
  • Sitz: Heimatadresse des Komplementärs
  • Kommanditist: Investor oder Registertreuhänder
  • Treugeber-Kommanditisten: Investor bzw. Investoren
  • Komplementär: Investor oder externe Managementfirma
  • Kapital: je nach Investment
  • Zweck: Beteiligung an IVC Investment Gesellschaft

Wer sind die Kommanditisten?

Die (Direkt-)Kommanditsten oder Treugeber-Kommanditisten sind  die eigentlichen Investoren.

Wer ist der Registertreuhänder?

Der eventuelle Registertreuhänder ist die Firma AABC Treuhand UG (haftungsbeschränkt) & Co KG mit Sitz in Erlangen / Bayern. Sie hat die Aufgabe als Kommanditist im Handelsregister zu stehen. Bei Kapitaleinzahlungen der Treugeber-Kommanditisten meldet der Registertreuhänder die Erhöhung an das Registergericht zur Eintragung.

Wer ist der Komplementär?

Der Komplementär ist der Investor oder sind die Investoren. Es kann auch eine Management  UG  sein. Die Management UG ist eine Kapitalgesellschaft. Dadurch ist der persönlich haftende Gesellschafter eine Kapitalgesellschaft mit haftenden Kapital. Die Geschäftsführer haften nicht für die KG.


Business-Plan
Die Investor-Gesellschaft erhält einen Business-Plan.

Kunden der Investor-Gesellschaft

Die Investor-Gesellschaft hat Kunden. Die Kunden sind IVC Investment Gesellschaft

Lieferanten der Investor-Gesellschaft

Die Investor-Gesellschaft hat von Beginn an Lieferanten und Dienstleister. Die Haupt-Lieferanten sind die Lieferanten und Dienstleister,

Einnahmen der Investor-Gesellschaft

Die Investor-Gesellschaft erhält von ihrer Beteiligung an den einzelnen IVC Investment Gesellschaft(en) sowie aus Lieferung und Leistungen (Know-How, Patente etc.) ihre Einnahmen.

Besteuerungsmodell

Die Investor-Gesellschaft zahlt als Personen-Gesellschaft Umsatzsteuer bei Umstätzen (IST) und Gewerbesteuer (bei Gewinn). Sie zahlt KEINE  Körperschaftsteuer.  Jeder Kommanditist, also hier die Investoren selber zahlen anteilig zur jeweiligen Höhe ihrer  Beteiligung die Steuern auf die erhaltenen Gewinne. Anlaufverluste können 100 %  angerechnet werden.